Skip to main content

Sicherheit und StVO Fahrradanhänger für Kinder

StVo Fahrradanhänger Wenn du dich entschieden hast, dein Kind mit einem Fahrradanhänger zu ziehen solltest du dich im Vorfeld mit ein paar Themen auseinander setzen, unter anderem mit der StVO Fahrradanhänger. Nicht, dass du bei deiner Ersten Ausfahrt ein böse Überraschungen erlebst.

In unserem Produktvergleich hast du die Möglichkeit verschiedene Modelle miteinander zu vergleichen. Folgende Eigenschaften geben dir ein paar Anhaltspunkte um deine Kaufentscheidung zu vereinfachen.

 

 


StVO FahrradanhängerWähle einen Anhänger mit…

  • einem sicheren Kupplungssystem
  • einem 3-Punkt-Gurt besser noch mit einem 5-Punkt-Gurt
  • der Möglichkeit Einzelkinder in einem Zweisitzer mittig setzen zu können
  • einer stabilen Rahmenkonstruktion sowie einem Überrollbügel, dies bietet einfach mehr Sicherheit bei einem Unfall mit Überschlag ohne dass die „Fahrgastzelle“ eingedrückt wird
  • einer guten und bequemen Sitzposition und ausreichend Platz
  • einer Polsterung für Nacken und Kopf, je nach Alter des Kindes

 

StVO Fahrradanhänger Laut StVO Fahrradanhänger Gesetz sollte der Anhänger…

  • weiße Reflektoren vorne haben und rote im hinteren Bereich
  • die Reifen sollten reflektieren
  • über Sicherheitsgurte verfügen
  • die Modellart sollte ein „Greifen“ der Kinder in die Räder verhindern
  • bei einer Außenbreite von 60 cm über Lichter und Reflektoren vorne und hinten verfügen mit einer Anbringungshöhe von 25 cm über dem Boden
  • Wimpel bzw. Fahne mit Signalfarbe die eine Höhe aufweist von 150 cm über dem Boden

 

StVO Fahrradanhänger

Vergiss deine persönlichen Ansprüche nicht, wie…

  • eine gute Faltbarkeit bzw. Packmaß
  • Passt der Anhänger in das Auto und wo kann ich ihn lagern
  • eine gute Federung, um den Komfort des Kindes zu erhöhen
  • die Möglichkeit den Anhänger als Kinderwagen oder Jogger zu verwenden
  • die Option mit Kind und Kegel größere Einkäufe zu erledigen, dafür wird mehr Stauraum benötigt
  • eine sichere Babyschale für Säuglinge
  • ein Regenverdeck, falls der Anhänger im Freien gelagert werden muss

 


Allgemeine Transportbestimmungen

Der Transport eines Kindes im Anhänger ist im § 21 Abs. 3 der Straßenverkehrsordnung = StVO Fahrradanhänger geregelt. Es muss gewährleistet sein, dass die Füße der Kinder nicht in die Speichen geraten können. Außerdem dürfen im Anhänger Kinder bis zum 7. Lebensjahr transportiert werden. Zusätzlich muss der Fahrer des Zugrades mindestens 16 Jahre alt sein. Es dürfen maximal zwei Kinder im Fahrradanhänger sitzen. Ab welchem Alter ein Kind in einem Fahrradanhänger transportiert wird, liegt in der Verantwortung der Eltern und der entsprechenden Ausrüstung.

Bei einer Beförderung von behinderten Kindern in einem Anhänger entfällt die Altersbeschränkung.


Fahrradanhänger oder Kindersitz

Was ist am sichersten?

Tests und Untersuchungen haben ergeben, dass der Kindertransport an Fahrrädern mit einem Fahrradanhänger am sichersten ist! Durch die mittlerweile massive Bauweise und den Überrollschutz ist ein „KIPPEN“ kaum noch möglich. Siehe Video!

Obwohl es laut StVO Fahrradanhänger noch nicht vorgeschrieben ist, solltest du unbedingt darauf achten, dass dein Kind einen Helm im Anhänger trägt. Dein Kind ist somit besser geschützt!